Termine

Unsere Terminvorschau

23. September 2020 – Exkursion am Mittwoch

Mittwochsexkursion

Auch für interessierte Gäste

MTB: 2332/4 – Roggendorf ist an der Reihe

Treff und Uhrzeit können individuell abgestimmt werden. Kostenpunkt: 20,00 € als Beitrag zum Erhalt der Wismarer Pilzberatungsstelle. Für Mitglieder der Gruppe der Pilzfreunde innerhalb der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V. kostenfrei.

Ein letztes mal soll es heute in das Meßtischblatt 2332 = Roggendorf gehen. Zur Auswahl stehen hier zwei Reviere. Zum einen das kompakte Laub- und Nadelwaldgebiet bei Alt Steinbeck oder der bewaldete Bereich des Schildetals bei Renzow. Vor zwei Jahren war ich im Wald bei Alt Steinbeck im Rahmen meiner Mittwochsexkursion unterwegs. Es herrschte Dauerdürre und das einzig frische an Großpilzen waren mehrere Rosetten von jungen Riesenporlingen. Dabei sollte dieses durchaus attraktive Waldstück einiges zu bieten haben. Darauf bin ich gespannt und hoffe, die Witterung spielt in diesem Jahr mit. Der Zeitpunkt für eine artenreiche Pilzexkursion könnte kaum besser gewählt sein. Sollte es doch zu trocken sein, könnte zumindest der etwas feuchtere Bereich am Schildetal eine Option sein.

Wer mich begleiten möchte, sollte sich rechtzeitig melden. Einfach anrufen oder eine Mail zusenden. Tel.: 03841/228917 oder Handy: 0173/6977219

E- Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

30. September 2020 – Exkursion am Mittwoch

Mittwochsexkursion

MTB: 2338/1 = Dobbertin steht auf dem Programm

Auch für interessierte Gäste

Mit meinen Mittwochsexkursionen verfolge ich in der Regel zwei Hauptziele. Zum einen geht es darum meine Datenbank zur Pilzkartierung in Mecklenburg zu vervollständigen und zum anderen Frischpilze für unsere Dauerausstellung zu organisieren. Die heutige Mittwochsexkursion führt in den 1. Quadranten von MTB: 2338 (Dobbertin). Hervorragende Pilzreviere finden sich im Dobbertiner Meßtischblatt und angrenzend beginnt bereits die Nossentiner/Schwinzer Heide. Im heutigen ersten Quadranten befinden sich größere Waldflächen am Woseriner See. Sehr abwechslungsreich und eine regelrechte Fundgrube in Bezug der Artenvielfalt.

Wer also heute mit dabei sein möchte kann sich gerne telefonisch anmelden oder eine E- Mail zusenden:

Tel.: 03841/228917

E – Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

Kostenpunkt: 20.00 € p.P, Vereinsmitglieder kostenfrei. Dauer der Tour zwischen 3 und 5 Stunden.

 

02. – 05. Oktober 2020 – Großpilzausstellung in Wismar

28. Großpilzausstellung in Wismar

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Im Mykologischen Informationszentrum, ABC Straße 21

Die Veranstaltung muss leider abgesagt werden!

Am ersten Oktoberwochenende wäre es wieder soweit gewesen. Die Pilzfreunde der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V. hätten mehrere Tage die mecklenburgischen Wälder auf der Suche nach allen möglichen Frischpilzen durchforstet und wollten ihre Ergebnisse wieder in Form einer großen Pilzschau der Öffentlichkeit präsentieren. Es wäre immerhin die 28. Großpilzausstellung in der Hansestadt Wismar nach der Wende im Jahre 1990 gewesen. Bis zu 300 einheimische Großpilzarten hätten bei günstigen Wachstumsbedingungen in Augenschein genommen werden können. Die Ausstellung war über 4 Tage geplant und um an allen Tagen möglichst frische Exponate zu zeigen, hätten wir die gesammelten Frischpilze in mehreren Kühlschränken zwischengelagert und während der Dauer der Ausstellung ständig erneuert b.z.w. aufgefrischt.

Viele Körbe voll bunt gemischter Pilze müssen an den Tagen zuvor gesammelt und in unseren Kühlschränken eingelagert werden.

Diese Öffnungszeiten entfallen

Freitag, der 02.10. von 14.00 – 18.00 Uhr

Sonnabend, der 03.10. von 10.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, der 04.10 von 10.00 – 18.00 Uhr

Montag, der 05.10. von 09.00 – 18.00 Uhr

Wild – Champignons zu unserem Imbiss im vergangenen Jahr.

Am Sonnabend und Sonntag wäre dazu auch wieder unser Imbissstand vor dem Info – Zentrum aufgebaut worden. Hier hätten wir gerne für das leibliche Wohl unserer Besucher gesorgt, natürlich mit Pilzgerichten aus Wald und Flur. So beispielsweise mit unserer beliebten Waldpilzsuppe und einer leckeren Pilzpfanne.

An unserer herzhaft duftenden und dampfenden Wildpilzpfanne kommt man nur schwerlich vorbei, ohne sie gekostet zu haben. Der Inhalt setzt sich je nach aktuellem Angebot zusammen. Hier ist es eine Maipilz – Möhren Pfanne anläßlich eines unserer früheren Maipilz – Wochenenden.

Auch frische Waffeln, Kaffee und Tee wären wieder im Angebot gewesen.

Der Duft unserere frisch gebackenen Waffeln ist unwiderstehlich.

Der Imbiss war für Sonnabend und Sonntag  jeweils von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr geplant.

Die Pilzberatung hätte in Anspruch genommen werden können.

Die Pilzfreunde der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V. freuen sich auf ihren Besuch im nächsten Jahr.

Großpilzausstellung 2021? – Siehe unter Termine!

07. Oktober 2020 – Exkursion am Mittwoch

Mittwochsexkursion

Auch für interessierte Gäste.

MTB: 2338/2 – Topographische Karte Dobbertin

Treff und Uhrzeit können individuell ausgehandelt werden. Dauer der Tour zwischen 3 und 5 Stunden. Kostenpunkt: 20,00 €. Für Vereinsmitglieder frei.

Drei Exkursionsgebiete stehen im 2. Quadranten des Dobbertiner Meßtischblattes zur Auswahl. Zum einen die waldreiche Umgebung von Lohmen, einschließlich der Lohmener Stüde und dem Lohmener See, des weiteren der Wald am Wadelsberg und schließlich ein Waldgebiet nördlich von Groß Bresen. In der Lohmener Stüde, das Gebiet gehört übrigens zur Seeblickregion Lohmen, gibt es auch einen Archäologischen Lehrpfad und einen Kalkofen, in dem vermutlich im 19. Jahrhundert eine Kalkbrennerei betrieben wurde. Auch ein Gräberfeld soll es hier geben. Auf diese Anlage stieß ich dann auch rein zufällig, als ich vor zwei Jahren schon einmal im Rahmen einer Mittwochsexkursion hier unterwegs war. Wir finden hier hauptsächlich arme Sandböden vor, stellenweise aber auch etwas bessere Standorte.

Wer also Lust hat mit dem Fachmann auf eine mykologische Entdeckungstour zu gehen, ist herzlich eingeladen. Einfach anrufen oder eine Mail zusenden.

Telefon: 03841/228917 oder Handy: 0173/6977219

E- Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

10. Oktober 2020 – Öffentliche Pilzlehrwanderung

Öffentliche Pilzlehrwanderung

Pilzwandern im Jahr der Gemeinen Stinkmorchel

Sie soll durch den Schlemminer Staatsforst führen

Treff am Sonnabend, dem 10. Oktober 2020, um 08.00 Uhr auf den unterteilten Parkflächen am ZOB in der Wismarer Wasserstraße, Ecke Kopenhagener Straße. Eventuell besteht auch die Möglichkeit zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Zweittreffpunkt kann gegen 09.00 Uhr auf dem Parkplatz am Funkturm sein. Also mitten im Waldgebiet, an der Schlemminer Landstraße.

Der Schlemminer Staatsforst, zumindest hieß er in früher Zeit so, heute müßte es eher Landesforst heißen, war schon mehrmals Ziel einer geführten Lehrwanderung. Das große Waldgebiet es sehr vielseitig strukturiert und ein beliebtes Revier für Pilzsucher. Auch gerade Mitte Oktober kann es hier sehr artenreich sein. Über Steinpilze, Herbsttrompeten und Hallimasch hinaus gibt es hier eine Fülle weiterer Speisepilze zu entdecken. Natürlich auch ungenießbare und giftige Arten, die zu Verwechslungen Anlaß geben könnten. Daher ist eine Wanderung unter kompetenter Führung zu bester Pilzzeit durchaus eine sinnvole Angelegenheit um mehr Sicherheit zu erlangen und seinen Horizont zu erweiter.

Die Tour kann bis zum frühen Nachmittag andauern.

Es wird eine Teilnahmegebühr von 10,00 € p.P. erhoben, Für Vereinsmitglieder sind es 5,00 € und für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren 2,50 €. Das Geld dient dem Erhalt der Wismarer Pilzberatungsstelle.


Zu beachten wäre die Wetterentwicklung. Bahnt sich eine Unwetterlage für die Zeitspanne unserer Wanderung an, kann diese kurzfristig abgesagt werden. Daher informieren Sie sich an dieser Stelle nochmals zeitnah. Siehe auch unter: http://www.unwetterzentrale.de


 

11. Oktober 2020 – Hundewanderung bei Weberin

Hundewanderung der DOGS Schwerin 2020

Hundeschule Martin Rütter Schwerin

Mykologisches Informationszentrum Steinpilz – Wismar

Pilzwanderung mit Hunden

Am Sonntag, der 11. Oktober 2020, um 10.00 Uhr, auf dem Parkplatz vom ehemaligen Cafe Naschwerk in Weberin. Dauer der Tour etwa 3 Stunden. Für diese Veranstaltung sind vorherige Anmeldungen bei der Hundeschule erforderlich.

Es ist schon zu einer kleinen Tradition geworden, einmal im Jahr eine ganz besondere Pilzwanderung für Zwei- und Vierbeiner anzubieten. Zum 4. mal soll es heute soweit sein. Eigentlich wäre es schon die 5. Hundewanderung, aber vor zwei Jahren fiel diese schöne Veranstalltung der damaligen Dürre zum Opfer. So wollen wir hoffen, dass uns dieses Jahr die Witterung nicht im Stich läßt und reichlich Fruchtkörper  aus dem Waldboden lockt. Dabei werden selbstverständlich auch die Vierbeiner von Herrchen und Frauchen nicht zu kurz kommen, gilt es doch gleichzeit das Verhalten der Tiere in Wald und Flur zu trainieren und auch die Verträglichkeit untereinander sowie der Umgang mit den Hunden bezüglich der Wildwitterung zu üben. Ob wir Trüffelhunde dabei haben werden, kann ich nicht sagen, aber vielleicht kann ja der eine oder andere Pfiffi auf Steinpilz und co. angesetzt werden!


Anmeldungen unter DOGS Hundeschule Martin Rütter Schwerin, bei Herrn Sven Kunkel, Pokrenter Straße 15 in 19209 Renzow. Tel.: 038874/219743 – Handy: 0162/5783639.


 

14. Oktober 2020 – Exkursion am Mittwoch

Mittwochsexkursion

Auch exklusiv für interessierte Gäste.

Es geht in das MTB: 2338/3 = Dobbertin

Treff und Uhrzeit können ausgehandelt werden. Dauer der Tour zwischen 3 und 5 Stunden. Kostenpunkt: 20,00 €, für Vereinsmitglieder frei.

Reichlich Wald finden wir im dritten Quadranten des Dobbertiner Meßtischblattes, im Dobbertiner Seenland, vor. Da wären zunächst die sehr interessanten und pilzreichen sowie weitläufigen Reviere, beginnend und südlich des NSG Mildenitztal mit den Hangterrassen zum Schwarzen See und die großen Nadel- und Mischwaldbereiche bis hin zur Ortschaft Dobbin zu nennen. Dort schließt sich ein Waldstreifen zum Dobbertiner See bis hin nach Dobbertin an. Ein weiteres, kompaktes Waldgebiet, die Spendiener Tannen, steht zur Auswahl. Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual. Mildenitztal, Schwarzer See und die weitläufigen Forste südlich davon waren schon relativ oft das Ziel meiner Exkursionen. Sowohl öffentliche Wanderungen, Vereinsexkursionen und sogar schon 2 Nachtwanderungen absolvierten wir hier. Selbst mit einem Drehteam des NDR – Fernsehens waren wir hier schon unterwegs. So übt dieses herrliche Gebiet immer wieder eine große Anziehungskraft aus. Sollten heute Gäste dabei sein, wird es wohl wieder unser Ziel werden. Sollte ich alleine unterwegs sein, würden mich die Spendiener Tannen, die bereits zum Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide gehören, mehr reizen, da ich in ihnen noch nie unterwegs war. Wie dem auch sei, wunderbare Gebiete stehen zur Auswahl und dürften um diese Jahreszeit sicher einiges zu bieten haben.

Bei Interesse einfach anrufen unter: 03841/228917 oder Handy: 0173/6977219

E- Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

17./18. Oktober 2020 – Große Pilzausstellung in Rehna

Tage der Pilze in Rehna

Pilzverein Heinrich Sternberg Rehna e.V.

Pilze soweit das Auge reicht

Am Sonnabend, dem 17. und Sonntag, dem 18. Oktober 2020 in den Kreuzgängen der altehrwürdigen Klosteranlange zu Rehna. Eröffnung am 17.10. um 09.45 Uhr durch den Vorsitzenden des Pilzvereins Torsten Richter auf dem Parkplatz am Kloster mit anschließender Pilzwanderung.

Zum 19. mal lädt der einzige Pilzverein Mecklenburg – Vorpommerns –  Heinrich Sternberg Rehna e.V. – zu seinen Tagen der Pilze ein. Es wird mal wieder Zeit, fiel doch diese einmalige und umfangreiche Pilzschau in den letzen beiden Jahren der Trockenheit zum Opfer.

Zunächst begrüßt Torsten Richter (Bildmitte, rechts neben dem Typen mit dem Ostfriesennerz) die Akteure und Gäste auf dem Parkplatz am Klostergelände sehr herzlich und eröffnet damit ganz offiziell die 19. Tage der Wald- und Wiesenkobolde und gleich im Anschluß heißt es ab in die Pilze!

Im Vorfeld waren die Vereinsmitglieder und Schüler der mecklenburgischen Kleinstadt schon sehr fleißig in den umliegenden Wäldern zugange und haben eine Vielzahl von unterschiedlichen Großpilzarten zusammen getragen, die am Vortag in den Kreuzgängen ausgelegt und beschildert wurden. Wenn alles gut läuft, dürften weit über 300 Arten zu bestaunen sein.

Und dann lautet das Motto wieder: Pilze soweit das Auge reicht!

Der Öffnungszeiten

Sonnabend, der 17.10.2020 von 10.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, der 18.10.2020 von 10.00 – 16.00 Uhr

Eintritt: 2,00 €

Sicher ist noch nicht, ob auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt werden kann. Aber auf jeden Fall können Pilzsucher während der Ausstellung ihre gesammelten Werke fachmännisch begutachten lassen. Die anwesenden Pilzberater stehen also mit Rat und Tat zur Seite. Wer kurz einmal in den Mikrokosmus unserer Großpilze eintauchen möchte, kann sicher auch wieder einen Blick in das Mikroskop werfen.

Die Rehnaer Pilzfreunde erwarten ihren Besuch.

Unterstützt wird diese Veranstaltung von zahlreichen Sponsoren und natürlich auch vom Steinpilz – Wismar.

23. – 25. Oktober 2020 – Pilzseminar bei Parchim

Ein Pilzwochenende in Mecklenburg

Mykologisches Informationszentrum Wismar

Pilzseminar in den Pfifferlingstannen

Von Freitag, dem 23. Oktober bis Sonntag, dem 25. Oktober 2020, in der internationalen Freizeit- und Bildungsstätte lüttpütt bei Parchim.

Der Steinpilz – Wismar möchte ein herbstliches Pilzwochenende in den Pfifferlingstannen bei Parchim ausrichten und lädt an diesem Oktober – Wochenende herzlich dazu ein. Im vergangenen Jahr waren wir bereits im Frühling hier zu Gast und nun wollen wir zu fast noch bester Pilzzeit schauen, was uns hier erwartet. Der Name des Waldes klingt schon verheißungsvoll. Tatsächlich gibt es hier mitunter reichlich dieser gelben Delikatessen, aber natürlich auch viele andere Großpilze, die uns in erster Linie interessieren. So hält sicherlich das naturnahe Wockertal mit den umgebenden Pfifferlingstannen interessantes für uns bereit. Aber auch das nahe Buchholz, am Rande der Kreisstadt Parchim, ist eine gute Adresse. Es gibt hier also reichlich Auswahl.


Das Programm

Freitag, der 23.10. – Anreise und ab 14.00 Uhr Beginn des Theorietages mit Beamer Vorträgen (ca. 2 Stunden). Danach kleine Einstimmungeskursion rund um das Objekt. Abends gemütliches Beisammensein und Planung der morgigen Exkursionsgebiete

Sonnabend, der 24.10. –  Exkursionen mit abendlicher Fundauswertung und Bestimmungsarbeit in gemütlicher Runde

Sonntag, der 25.10. – Weitere Pilzbestimmungen und Abschlußexkursion


Wir können das Programm aber durchaus flexibel gestalten und vieleicht auch eine Pilzverkostung durchführen, denn ich hoffe, es steht uns, so wie im letzten Jahr, auch wieder eine Küche zur Verfügung. Wer im Objekt schlafen möchte ist mit 17,50 pro Nacht dabei. Für die Mahlzeiten werden 6,00 € berechnet. Soweit ein Vorabangebot der Objekt – Leitung.

Siehe unter: http://www.luettpuett.de

Kosten des Seminars 80,00 € zuzüglich Unterbringung und Verpflegung.

Auskunft unter Tel.: 03841/228917 oder Handy: 0173/6977219

Anmeldungen unter E – Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

Unsere Adresse.

Anmeldeschluß ist der 18. Oktober 2020.

23. – 25. Oktober 2020 – Herbsttagung der AMMV

Herbsttagung der AMMV

In Waren an der Müritz

23. – 25. Oktober in Waren an der Müritz

Hier treffen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Mykologie Mecklenburg – Vorpommerns im Naturschutzbund Deutschland e.V. zu ihrer diesjährigen Herbsttagung. Am Freitag Abend gibt es sicherlich interessante Vorträge und es werden die Exkursionsgebiete für Sonnabend festgelegt. Die Exkursionen dienen in erster Linie der Erfassung von Großpilzen im Rahmen unserer langjährigen Kartierungsarbeit. Nach den Exkursionen Bestimmungsarbeit in gemütlicher und lockerer Atmosphäre. Nach dem Frühstück starten am Sonntag alle gemeinsam zur Abschlußexkursion. Soweit der grobe Ablauf, wie er meinen Erfahrungen nach stattfinden dürfte.


Termin: 23. – 25.Oktober 2020

Tagungsort: Pension „Zur Fledermaus“

Am Teufelsbruch 1

17192 Waren (Müritz)


Anmeldungen und Anfragen unter Frau Petra Bonin, 17036 Neubrandenburg, Salvador Allende Str. 61.

Tel: 0395/7781175

Es handelt sich in erster Linie um eine interne Veranstaltung des NABU, aber ich denke, neugierige Interessenten sind sicherlich nicht ganz unerwünscht. Das Objekt, in dem die Tagung stattfinden soll, ist mir derzeit leider nicht bekannt.

28. Oktober 2020 – Exkursion am Mittwoch

Mittwochsexkursion

Auch für interessierte Gäste

MTB: 2338/4 – Dobbertin ist an der Reihe

Treff und Uhrzeit können individuell abgestimmt werden. Einfach anrufen oder eine Mail zusenden. Kostenpunkt: 20,00 €. Für Vereinsmitglieder frei. Dauer der Tour zwischen 3 und 5 Stunden.

Zum letzten mal geht es in das Meßtischblatt Dobbertin. Große Bereiche des 4. Quadranten sind bewaldet. Nördlich des Goldberger Sees befinden sich die Lüschower Tannen, die zur Nossentiner/Schwinzer Heide gehören. Die Reviere um Alt Schwinz und Jellen zählen zu unseren beliebtesten Pilzrevieren, wenn es um Speisepilze geht, aber auch die Artenvielfalt ist hier enorm. Neben den klassischen Speisepilzen finden sich auch Pilzarten, die durch ihre armen Standortansprüche anderswo bereits stark rückläufig geworden sind. Ein Pilrevier vom feinsten.

Wer sich mir gerne anschließen möchte, bitte unter folgenden Telefonnummern Kontakt aufnehmen: 03841/228917 oder Handy: 0173/6977219

E- Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

31. Oktober 2020 – Pilzwandern im Haushalt Forst

Pilzwanderung am Schweriner See

Interessengemeinschaft Schlossensemble Wiligrad

Themenführung Pilze

Treff am Sonnabend, dem 31. Oktober 2020, gegen 09.00 Uhr vor dem Hofladen und Gartenkaffee in Wiligrad.


Dieser Termin wurde vom Veranstalter wegen der Corona – Krise abgesagt!


Zum letzten mal in diesem Jahr wollen wir uns in der historischen Schlossanlage Wiligrad zu einer Wanderung zum Thema Pilze einfinden. Der Veranstaltung liegt eine Initiative der Interessengemeinschaft Schloss Wiligrad zugrunde. Sie führt auf ausgewiesenen Wanderwegen durch den sogenannten Haushalt Forst bis hinunter an den Schweriner See. Gerade auch im Spätherbst ist hier an den oft noch frostfreien Ufern einiges an Herbst- und Spätherbstarten vorhanden und mit etwas Glück kann auch der Kochtopf- Mykologe auf seine Kosten kommen. In erster Linie soll es aber eine Themenbezogene Lehrwanderung sein. Dauer der Tour etwa 2 – 3 Stunden. Im Anschluß kann die Wanderung in gemütlicher Runde in oder am Schlosskaffee ausklingen.

Siehe auch unter: http://www.wiligrad-ig.de

http://www.wiligrad.de

01. November 2020 – Vereinsexkursion der Pilzfreunde

Vereinsexkursion

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. Gruppe der Pilzfreunde

Es geht durch die Peeschen Tannen

Treff am Sonntag, dem 01. November 2020, um 08.00 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Zeughaus, in der Wismarer Ulmenstraße. Wenn möglich, können auch Fahrgemeinschaften gebildet werden. Zweittreffpunkt für mögliche Interessenten aus der Zielregion kann gegen 09.00 Uhr auf dem Parkplatz neben der Tankstelle am Ortseingang Sternberg (B 104), aus Richtung Brüel (Schwerin) kommend sein. Wer möchte, kann auch an den Peeschen Tannen unsere Ankunft einige Minuten später erwarten. In Höhe Holzendorf aus unserer Fahrtrichtung (Sternberg) kommend, in die schmale, asphaltierte Straße rechter Hand hinein fahren. Der Wald befindet sich bereits in Sichtweite.

Es wird mal wieder Zeit für eine Vereinsexkursion. Ursprünglich standen die Peeschen Tannen bereits zum 24. Oktober im Rahmen einer öffentlichen Lehrwanderung auf meinem Plan. Aber durch diverse Termin – Abstimmungen  und Verschiebungen hinsichtlich der großen Ausstellungen und des Pilzseminars, mußte dieser Termin leider ausfallen. Gerne sind deshalb auch Gäste eingeladen, denn im wesentlichen geht es auf unseren Vereinsexkursionen nicht viel anders zur Sache, wie bei einer normalen Lehrwanderung. Nur das der Kartierung eine etwas größere Rolle zukommt. Wir finden hier sandige Böden vor, die überwiegend mit Nadelbäumen bestanden sind. Leider hat sich in diesem Gebiet die Spätblühende Traubenkirsche besonders stark ausgebreitet und den Wald „verpestet“. Aber dass soll uns nicht davon abhalten, heute hier auf Pilzpirsch zu gehen.

Die Tour dauert bis gegen Mittag an.

Für Nichtvereinsmitglieder wird eine Teilnahmegebühr von 10,00 € erhoben.


Sollten Unwetterwarnungen für den Zeitraum der Exkursion bestehen, kann diese kurzfristig ausfallen. Siehe unter http://www.unwetterzentrale.de


03. November 2020 – Treffen der Pilzfreunde

Treffen der Pilzfreunde

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Pilzbestimmungs- und Klönabend

Treff am Dienstag, dem 03. November 2020, um 18.00 Uhr im Mykologischen Informationszentrum, in der ABC Straße 21.

Es wird mal wieder Zeit für ein Treffen der Pilzfreunde. Die Saison läuft allmählich aus und in gemütlicher Runde wollen wir heute aktuelle Pilzfunde des Spätherbstes besprechen und vorstellen. Außerdem dürfte es einiges zu erzählen geben und vielleicht schauen wir uns auch noch einen interessanten Filmbeitrag an. Es ist die letzte Veranstaltung in den Räumlichkleiten des Steinpilz – Wismar in diesem Jahr, denn danach werden die Ausstellungsflächen zurückgebaut, um das Advents- und Weihnachtsgeschäft vorzubereiten.

Die Veranstaltung endet gegen 20.00 Uhr.

Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

04. November 2020 – Exkursion am Mittwoch

Mittwochsexkursion

Auch für interessierte Natur- und Pilzfreunde

Das MTB: 2337 – Dabel ist an der Reihe

Treff und Uhrzeit können individuell abgestimt werden. Einfach anrufen oder eine Mail zusenden. Dauer der Tour: 3 – 5 Stunden. Kostenpunkt: 20,00 €, für Vereinsmitglieder frei.

Im trockenen Sommer des Jahres 2018 stand das Dabeler Meßtischblatt schon einmal während meiner Mittwochsexkursionen auf dem Programm. Damals reichlich unergiebig. Natürlich können wir heute kaum noch Sommerarten erwarten, aber artenreicher als damals wird es allemal, denn der November zählt immer noch zu den attraktivsten Pilzmonaten des Jahres. Im 1. Quadranten finden wir reichlich Wald vor. In den Peeschen Tannen waren wir gerade zur Vereinsexkursion, so dass ich einem anderen Revier den Vorzug geben möchte. In frage kommen die Waldbereiche um den Buchenberg bis in Höhe des Holzendorfer Sees, aber auch die Achtertannen, südlich des Dabeler Sees.

Wer also gerne mit dabei sein möchte, bitte unter folgenden Telefonnummern Kontakt aufnehmen: 03841/228917 oder Handy: 0173/6977219

E – Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

07. November 2020 – Öffentliche Lehrwanderung

Öffentliche Pilzlehrwanderung

Pilzwandern im Jahr der Gemeinen Stinkmorchel

Sie führt durch das Westenbrügger Holz

Treff am Sonnabend, dem 07. November 2020, um 08.00 Uhr auf den unterteilten Parkflächen am Wismarer ZOB, in der Wasserstraße/Ecke Kopenhagener Straße. Wenn möglich, können auch Fahrgemeinschaften gebildet werden. Zweittreffpunkt kann gegen 08.45 Uhr auf dem Parkplatz am Bahnhof Sandhagen sein.

Allmählich kehrt Winterruhe in Wald und Flur ein. Die letzten Blätter erreichen bald den Waldboden und es ist mitunter schwierig, unsere gesuchten Kobolde unter diesen Bedingungen ausfindig zu machen. Aber es lohnt sich durchaus, denn Blick zu schärfen, denn auch zu dieser fortgeschrittenen Jahreszeit kann noch allerhand entdeckt werden. Selbst solch ein kapitaler Steinpilz, wie oben zu sehen, kann das Herz des Pilzsucher`s noch glücklich machen. Das Foto stammt von einer November – Wanderung im letzten Jahr. Allerdings liegt unser Hauptaugenmerk natürlich auf den Jahreszeit typischen Arten wie Rötel – Ritterlinge, Frostschnecklinge, Graublättrige Schwefelköpfe u. a. Vertretern des Spätherbstes.

Die Tour dürfte bis um die Mittagszeit andauern.

Es wird eine Teilnahmegebühr von 10,00 € erhoben. Für Mitglieder der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V. 5,00 € und Kinder zwischen 6 und 14 Jahren 2,50 €.


Zu beachten wäre die Wetterentwicklung. Sollte für den Zeitraum der Wanderung Unwettergefahr bestehen, kann diese kurzfristig abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich an dieser Stelle nochmals zeitnah. Siehe auch unter: http://www.unwetterzentrale.de


 

11. November 2020 – Exkursion am Mittwoch

Mittwochsexkursion

Auch für interessierte Gäste

Es geht in das MTB: 2337/2 – Dabel

Treff und Uhrzeit können individuell ausgehandelt werden. Die Tour dürfte zwischen 3 und 5 Stunden andauern. Kostenpunkt: 20,00 €, für Vereinsmitglieder frei.

Die zweite Runde im Meßtischblatt Dabel soll heute an der Reihe sein. Besonders im südlichen Bereich des Quadranten gibt es viel Wald. Angefangen von den Seetannen am Dabeler See über Borkow und südlich des Borkower Sees. Hier gibt es auch einen schönen Waldlehrpfad des Naturparkes Sternberger Seenland. Im vergangenen Jahr absolvierten wir hier unsere Nachtwanderung und in den Seetannen war ich im trockenen Jahr 2018 im Rahmen einer Mittwochsexkursion unterwegs. Es gibt aber auch im nördlichen Bereich des Meßtischblatt – Quadranten zwei kleinere, isolierte Wälder, die mich eventuell mehr reizen würden. Zum einen die Rothener Tannen und zum anderen der Wald am hohen Berg, südwestlich des Bolzer Sees. Hier besticht beispielsweise der südwestliche Hang mit seiner wärmebegünstigten und ausgehagerten Buchenkannte. Es steht also reichlich Auswahl zu Verfügung.

Bei Interesse einfach anrufen oder eine E – Mail zusenden. Tel.: 03841/228917 oder Handy: 0173/6977219

E – Mail: steinpilz.wismar@t-online.de 

15. November 2020 – Vereins- und Kartierungsexkursion

Vereinsexkursion

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Es geht durch den Wald bei Roggow

Treff am Sonntag, dem 15. November 2020, um 08.00 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber dem Zeughaus in Wismar, in der Ulmen Straße. Falls möglich, können auch Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Wir fahren in Richtung Salzhaff. Zwischen den Ortschaften Roggow und Rerik befinden sich mehrere, relativ kleine Waldgebiete. Über viele Jahre im November bei mir eine Standart – Adresse. Grund waren mehrere Hexenringe von Mönchsköpfen, welche ich sehr gerne zum trocknen verwendete. Im Januar 2019 waren wir hier mit einem Drehteam des NDR – Fernsehens zum Thema Winterpilze unterwegs und konnten auch Kamera – tauglich fündig werden. Der Beitrag lief inzwischen wohl in ganz Deutschland in den Regionalen Fernsehprogrammen, selbst im Winter 2020 soll er wieder in Bayern ausgestrahlt worden sein. Nun befinden wir uns am Übergang vom Spätherbst zum Winter, so dass wir aus beiden Aspekten heraus mit einer interessanten Tour rechnen dürfen.

Die Exkursion dauert bis gegen Mittag an.

Natürlich sind nicht nur die Mitglieder der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar sehr herzlich  eingeladen, sondern auch interessierte Gäste. Es wird dann aber eine Teilnahmegebühr von 10,00 € erhoben.


Zu beachten ist allerdings die Wetterentwicklung. Sollte mit Unwettern für den Zeitraum unserer Exkursion zu rechnen sein, kann es kurzfristig zur Absage des Termins kommen. Bitte informieren Sie sich daher an dieser Stelle nochmals zeitnah. Sie auch unter: http://www.unwetterzentrale.de


 

19. November 2020 – Exkursion am Mittwoch

Mittwochsexkursion

Auch für interessierte Gäste

Es geht in das MTB: 2337/3 – Dabel

Treff und Uhrzeit können individuell abgestimmt werden. Dauer der Tour zwischen 3 und 5 Stunden. Kostenpunkt: 20,00 €, für Vereinsmitglieder frei.

Ein letztes mal in diesem Jahr geht es auf Mittwochsexkursion. Der dritte Quadrant der Topographischen Karte Dabel = 2337, im Maßstab 1 : 25 000, ist an der Reihe. Die überwiegend sandigen Laub- und Nadelwälder nordwestlich des Ortes Hohen Pritz sind angesagt. Im Dürresommer 2018 waren wir hier im Rahmen unserer Nachtwanderung unterwegs und ich bin auch im Vorfeld, um die damalige Route zu erkunden, mehrmals in diesem Revier gewesen. Es gab aufgrund der Trockenheit natürlich kaum Frischpilze. Das wird heute sicher deutlich anders aussehen, wenngleich die große Artenfülle des Herbstes bereits abgeklungen sein dürfte.

Wer also Lust hat den Fachmann auf einer Entdeckungstour in punkte Großpilzkartierung zu begleiten, ist herzlich eingeladen.

 Einfach anrufen oder eine Mail zusenden.

Tel.: 03841/228917 oder Handy: 0173/6977219

E- Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

21. November 2020 – Öffentliche Pilzlehrwanderung

Öffentliche Pilzlehrwanderung

Pilzwandern im Jahr der Gemeinen Stinkmorchel

Das Ziel ist der Züsower Forst

Treff am Sonnabend, dem 21. November 2020, um 09.00 Uhr auf den unterteilten Parkflächen am ZOB in Wismar, Wasserstraße/Koppenhagener Straße. Falls möglich, können auch Fahrgemeinschaften gebildet werden. Zweittreffpunkt kann gegen 09.30 Uhr im Wald an der Verbindungsstraße Züsow – Tollow sein.

Zum letzten mal wollen wir im alten Jahr zu einer öffentlichen Lehrwanderung starten. In der Aspektabfolge des Pilz – Jahreskalenders befinden wir uns bereits im Winter (Mitte November – Januar). Die Klassiker, was Speisepilze betrifft, sind zu dieser Zeit Austern – Seitling und Samtfuß – Winterrübling. An Hollunder kann man die Chinesischen Morcheln ernten, besser bekannt unter der Bezeichnung Mu- Err oder Judasohr. Aber es wachsen natürlich noch eine ganze Reihe verschiedener Großpilze, die teils auch in der Küche Verwendung finden können. Außerdem sind um diese Zeit meist noch reichlich Spätherbstarten vertreten. So war unsere letzte Wanderung vor genau einem Jahr noch sehr pilz- und lehrreich. Da der Winter damals ohnehin ausblieb, ging die Saison schlicht weiter und bereits ab Ende Januar/Anfang Februar starteten die ersten Frühlingspilze durch.

Es wird eine Teilnahmegebühr von 10,00 € erhoben. Für Vereinsmitglieder 5,00 € und Kinder zwischen 6 und 14 Jahren 2,50 €.


Bitte behalten Sie die Wetterentwicklung im Auge. Drohen für den Zeitraum der Wanderung unwetterartige Entwicklungen oder eine Viren – Pandemie, kann die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden. Informieren Sie sich daher nochmals zeitnah an dieser Stelle. Siehe auch unter: http://www.unwetterzentrale.de


 

05. Dezember 2020 – Jahresabschluß der Pilzfreunde

Weihnachtsfeier der Pilzfreunde

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Gemütlicher Jahresabschluß

Aufgrund der Corona – Krise müssen wir leider in diesem Jahr auf unseren gemütlichen Jahresausklang verzichten!

Wie jedes Jahr, so wollten sich die Pilzfreunde der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V. in gemütlicher Runde zum vorweihnachtlichen Jahresausklang einfinden. Leider stellt sich uns die Corona – Krise in diesem Jahr entgegen und sorgte für viele Absagen unserer Aktivitäten. Leider fällt nun auch unsere Weihnachtsfeier dem Virus – Geschehen zum Opfer.

Hoffen wir aus das kommende Jahr und das in diesem endlich wieder Normalität einkehren möge.

Allen Pilzfreunden ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes Pilzjahr 2021!

Der Steinpilz – Wismar hätte sich gern im Treff im Lindengarten, direkt hinter der Persil – Uhr, und neben dem alten Wasserturm zum Jahresabschluß eingefunden.

Wann treffen sich die Pilzfreunde wieder? – Siehe unter Termine!

26. Januar 2021 – Treffen der Pilzfreunde

Neujahrstreffen der Pilzfreunde

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Themenabend mit Christopher Engelhardt

Treff am Dienstag, dem 26. Januar 2021, um 18.00 Uhr im Mykologischen Informationszentrum Wismar, ABC Straße 21.

Wie jedes Jahr wollen wir uns Ende Januar zum Neujahrstreffen im Steinpilz – Wismar einfinden. Mit einem Gläschen Sekt können wir auf ein hoffentlich gutes Pilzjahr 2021 anstoßen. Es darf der Jahresbeitrag entrichtet sowie Vorschläge für die neue Saison diskutiert werden.

Ansich bestreitet seit Jahren Ulrich Klein den ersten Abend im Jahr. Ulrich bat allerdings darum, terminlich nicht mehr fest eingebunden zu werden. Das bedeutet hoffentlich nicht, dass er uns nicht mehr mit seinen tollen Powerpoint – Präsentationen beglücken wird. Es wäre sehr schade. So soll im Mittelpunkt des Abends ein Beamer – Vortrag von Christopher Engelhardt aus Lübeck stehen. Thematisch möchte er sich noch nicht festlegen, aber Chris ist in punkto Naturkunde auf der ganzen Welt mit seiner Kamera unterwegs und wird sicher etwas interessantes aus seinem umfangreichen Fundus zum besten geben.

Die Veranstaltung dauert bis gegen 20.00 Uhr.

Auch interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

23. Februar 2020 – Treffen der Pilzfreunde

Treffen der Pilzfreunde

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Themenabend

Treff am Dienstag, dem 23. Februar 2021, um 18.00 Uhr in der ABC Straße 21.

Zum 2. Themenabend des Jahres sind die Pilzfreunde der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V. und interessierte Gäste wieder in das Mykologische Informationszentrum sehr herzlich eingeladen. Obwohl als Themenabend angekünigt, steht zum Zeitpunkt dieser Terminfestlegung (20.03.2020) das genaue Thema noch nicht fest. Vieleicht gibt es wieder eine Reisereportage einer unserer Pilzfreunde, die ihren Urlaub in interessanten Regionen verlebt haben, oder aber ein ganz spezielles Thema aus der Pilzwelt.

Die Veranstaltung endet gegen 20.00 Uhr.

23. März 2021 – Treffen der Pilzfreunde

Treffen der Pilzfreunde

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Themenabend zum Pilz des Jahres 2021

Treff am Dienstag, dem 23. März 2021, um 18.00 Uhr in der ABC Straße 21.

Zur letzten Zusammenkunft in der Winterpause und kurz vor Saisonbeginn sind heute die Pilzfreunde der Gemeinnützigen Gesellschaft wieder in das Mykologische Informationzentrum Steinpilz – Wismar eingeladen. Wie immer im März stellen wir kurz den Pilz des Jahres vor und im Anschluß gibt es eine Vorschau auf Termine, die in der neuen Pilzsaison geplant sind. Auch interessante Funde und Begebenheiten aus dem vergangenen Jahr können in Wort und Bild vorgestellt werden.

Das Treffen endet gegen 20.00 Uhr.

Auch interessierte Gäste sind willkommen.