Filz – Kremplinge = Ripartites

Filzkremplinge in Mecklenburg

Filz – Kremplinge = Ripartites

Kleingattung von Blätterpilzen mit Trichterlings – Habitus. Weißlichbräunlich bis orangerötlich gefärbt. Die leicht ablösbaren Lamellen sind bei Reifung schmutzigbräunlich gefärbt. Hut mattfilzig und Hutrand teilweise bewimpert. Meist geruchlos oder schwach mehlartig duftend. Die Farbe des Sporenpulvers ist rosabräunlich. Vorkommen in Laub- und Nadelwäldern, aber auch in Grasland. Saprophytische Lebensweise. In Mitteleuropa etwa 4 Arten bekannt.

Bewimperter Filz - Krempling (Ripartites tricholoma). Einem weißen Trichterling sehr ähnlich, aber mit rosabräunlichen Lamellen und besonders in der Jugend bewimpertem Hutrand. Wei0lich bis beige gefärbt. 2 - 5 cm im Hutdurchmesser. Stiel gleichgefärbt und an der Basis zottig. Die Länge entspricht in etwa der Hutbreite. Wächst in Laub- und Nadelstreu und ist vor allem im Herbst ein recht häufiger Pilz. Kein Speisepilz. Hohe Verwechslungsgefahr mit gifigen Trichterlingen!

Bewimperter Filz - Krempling (Ripartites tricholoma). Einem weißen Trichterling sehr ähnlich, aber mit rosabräunlichen Lamellen und besonders in der Jugend bewimpertem Hutrand. Weißlich bis beige gefärbt. 2 - 5 cm im Hutdurchmesser. Stiel gleichfarbig bis glasig rosabräunlich und an der Basis zottig. Die Stiellänge entspricht in etwa der Hutbreite. Wächst in Laub- und Nadelstreu und ist vor allem im Herbst ein recht häufiger Pilz. Kein Speisepilz. Hohe Verwechslungsgefahr mit gifigen Trichterlingen!