Zwitterlinge = Nyctalis

Pilzgattungen in Mecklenburg

Zwitterlinge = Nyctalis

Zwitterlinge sind kleine, parasitär auf faulenden Fruchtkörpern von Sprödblättlern vorkommende Blätterpilze mit weißlicher bis grauer Färbung. Die Fruchtschicht (Lamellen) ist teils nur andeutungsweise vorhanden. Teilweise löst sich die Huthaut pulverig in Chlamydosporen auf. In Europa sind anscheinend nur zwei Arten bekannt.

Eine von ihnen ist der Stäubende Zwitterling (Nyctalis lycoperdoides). Die halbkugeligen Hütchen werden 1 - 4 cm breit und sind bald von zahlreichen, pulverigen Chlamydosporen bedeckt. Sie wachsen hauptsächlich auf schon schwarzen, vergehenden Frucktkörpern des Dickblättrigen Schwarztäublings (Russula nigricans). In Jahren wo es diesen häufigen Täubling in Massen gibt, kann man auch diese Zwitterlinge nicht selten auf ihnen beobachten. Standortfoto am 09.10.2010 im Radebachtal bei Blankenberg, MTB: 2236/2.

Eine von ihnen ist der Stäubende Zwitterling (Nyctalis lycoperdoides). Die halbkugeligen Hütchen werden 1 - 4 cm breit und sind bald von zahlreichen, pulverigen Chlamydosporen bedeckt. Sie wachsen hauptsächlich auf schon schwarzen, vergehenden Frucktkörpern des Dickblättrigen Schwarztäublings (Russula nigricans). In Jahren wo es diesen häufigen Täubling in Massen gibt, kann man auch diese Zwitterlinge nicht selten auf ihnen beobachten. Standortfoto am 09.10.2010 im Radebachtal bei Blankenberg, MTB: 2236/2.