Ausflug mit Irena ´s Kräutergruppe

Pfingstausflug mit Schweriner Kräutergruppe

Pfingstausflug in die Rosenower Fichten

Die Rosenower Fichten waren das Ziel eines Pfingstausluges der Krebsfördener Wander- und Kräuterfreunde um Irena Dombrowa.

Die Rosenower Fichten waren das Ziel eines Pfingstausfluges der Krebsfördener Wander- und Kräuterfreunde um Irena Dombrowa.

Am Pfingstmontag, dem 09. Juni 2014, trafen sich 17 Wander- und Kräuterfreunde am Schweriner Stadtteiltreff Krebsförden der Caritas Mecklenburg e.V., und ich war mit eingeladen. Wir brachen danach zunächst noch bei regnerischem Wetter zu einem Pfingstausflug in die Rosenower Fichten auf. Als wir das Ziel erreichten, lichtete sich die Wolkendecke und strahlender Sonnenschein begleitete uns den ganzen Tag. Wir Unternahmen eine Wanderung durch dieses überwiegend mit Nadelbäumen bestandene Waldgebiet zwischen Schwerin und Gadebusch. Natürlich schauten wir hier auch nach Pilzen aus. Der Wald war richtig schön nass durch die heftigen Gewitterschauer des Vortages, aber Frischpilze gab es bis auf einige, wenige Zapfenrüblinge und Judasohren, keine. Die vorherige Trockenphase war einfach schon zu lang. Langweilig wurde den Wanderern aber keinesfalls, den Irena konnte viel über die Waldkräuter berichten. Bei der Gelegenheit schauten wir uns auch den dortigen Waldhof Jantzen an. Es gab Picknick im Wald und anschließend besuchten wir noch die altehrwürdige Klosteranlage zu Rehna. Hier stand natürlich der dortige Kräutergarten im Mittelpunkt des Interesses. Hier einige Bilder:

Bevor es aber losging wurde noch mit einem Gläschen Holundersekt auf Irenas Geburtstag angestoßen und ihr alles Gute für das neue Lebensjahr gewünscht.

Bevor es aber losging, wurde noch mit einem Gläschen Holundersekt auf Irenas Geburtstag angestoßen und alle gratulierten ihr auf das Herzlichste.

Durch die Rosenower Fichten begleitete uns ein wunderbarer Naturlehrpfad, den die Forstverwaltung hier eingerichtet hat. Bei den Pilzen kamen wir natürlich nicht so ohne weiters vorbei. Bei den Schautafeln über Speise- und Giftpilze versammelten wir uns zu einem Erinnerungsfoto.

Durch die Rosenower Fichten begleitete uns ein wunderbarer Naturlehrpfad, den die Forstverwaltung hier eingerichtet hat. An den Pilzen kamen wir natürlich nicht so ohne weiteres vorbei. Bei den Schautafeln über Speise- und Giftpilze versammelten wir uns zu einem Gruppenfoto.

Danach führte uns dieser Waldweg direkt zum Forsthof Jantzen.

Danach führte uns dieser Forstweg direkt zum Waldhof Jantzen.

Im Forsthof Jantzen findet nicht nur eine natürliche Haltung von Geflügel statt und wuchsen viele verschiedene Kräter, sondern auch dieser links zu sehende Stubben mit Schmetterlings - Trameten, denen bekanntlich, so wie auch vielen Kräutern, gesundheitsfördernde Eigenschaften nach gesagt werden.

Im Waldhof Jantzen findet nicht nur eine natürliche Haltung von Geflügel statt und wuchsen viele verschiedene Kräuter, sondern auch, inks im Bild, Schmetterlings - Trameten, denen bekanntlich, so wie auch vielen Kräutern, gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt werden.

Schmetterlings - Tramete (Trametes versicolor).

Schmetterlings - Tramete (Trametes versicolor).

Danach ging es noch zum Kloster Rehna.

Im Anschluß ging es noch zum Kloster Rehna.

Nach der Besichtigung des dortigen Kräutergartens, der vom Klosterverein Rehna eingerichtet und betreut wird, versammelten wir uns hier nochmals zu einem Erinnerungsfoto. 09. Juni 2014.

Nach der Besichtigung des dortigen Kräutergartens, der vom Klosterverein Rehna eingerichtet wurde, versammelten wir uns hier nochmals zu einem Erinnerungsfoto. 09. Juni 2014.

Soweit einige Impressionen vom Pfingstausflug der Schweriner Wander- und Kräutergruppe. Vieleicht können wir auch den Einen oder Anderen von ihnen bei einer unserer zukünftigen Pilzwanderungen begrüßen.