Draisinenausflug der Pilzfreunde

18. Juni 2016 – Draisinetour der Pilzfreunde

Draisinenausflug bei Karow

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Das war doch mal etwas anderes. Die Wismarer Pilzfreunde sind Happy, es geht per Schiene und Muskelfraft hinaus in die Sommerfrische! Foto: Ulrich Klein.

Das war doch mal etwas anderes. Die Wismarer Pilzfreunde sind Happy, es geht per Schiene und Muskelkraft hinaus in die Sommerfrische! Foto: Ulrich Klein.

Am Sonnabend, dem 18. Juni 2016, waren die Pilzfreunde der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e. V.  zu einer Draisinen – Tour durch die Nossentiner/Schwintzer Heide eingeladen. Treff war um 09.00 Uhr auf dem schmalen Parkplatz am Zeughaus, in der Ulmen Straße in Wismar. Von hier aus fuhren wir eine etwas größere Strecke in Richtung Karow. In Sternberg gesellten sich noch Irena und Jonas dazu. An der Damerower Kaserne ist der Ausgangspunkt zu Draisinentouren. Hier erwarteten uns noch Pilzfreunde aus Hagebök und Bargteheide. Wir nahmen das Angebot einer Mittagsausfahrt war. Gestartet wurde gegen 11.20 Uhr und und wir hatten bis 15.00 Uhr Zeit. Um 13.00 Uhr war auf der Strecke, die eigentlich bis Borkow führt, wenden angesagt. Teilsweise führen die Gleise durch ein umfangreiches Waldgebiet, wo wir auch einige Sommersteinpilze sahen, die aber leider schon überständig waren und wer wollte konnte nebenher frische Walderdbeeren naschen. An einer geeigneten Stelle machten wir Rast mit Kräuterbutterstullen, Keksen, Kaffee und Tee, serviert von unserer guten Seele Irena. Wir nutzten zwei E- und eine Normaldraisine. Der Spaß war allerdings nicht ganz billig. Eine Normaldraisine für 2 – 4 Leute kostet 35.00 €. Bei einer E – Draisine sind 15.00 € Aufschlag zu zahlen. Für Vereinsmitglieder kam die Vereinskasse auf. Gegen 14.30 Uhr haben wir die Fahrzeuge wieder am Ausgangspunkt eingeparkt. Ich Denke, es war eine schöne Idee und hoffe, es hat allen sehr viel Spaß gemacht! Hier noch einige Bilder:

Ankunft auf dem Parkplatz.

Ankunft auf dem Parkplatz.

Wie es sich gehört, begrüßten uns hier auch gleich einige Pilze: Waldfreund - Rüblinge und ein Fuchsiger Scheidenstreißling, beide essbar.

Wie es sich gehört, begrüßten uns hier auch gleich einige Pilze: Waldfreund - Rüblinge und ein Fuchsiger Scheidenstreifling, beide essbar.

Goldmistpilze, die füllen nicht einmal den hohlen Zahn!

Goldmistpilze, die füllen nicht einmal den hohlen Zahn!

Aber heute satnden ausnahmsweise nicht die Pilze sondern diese Schienfahrzeuge im Mittelpunkt unseres Interesses.

Aber heute standen ausnahmsweise nicht die Pilze, sondern diese Schienenfahrzeuge im Mittelpunkt unseres Interesses.

Einweisung und Belehrung an den Fahrzeugen.

Einweisung und Belehrung an den Fahrzeugen.

Und dann ging auch schon die Post ab.

Und dann ging auch schon die Post ab.

Ganz schön anstrengend, aber bitte sachte, ein alter Mann ist kein D - Zug!

Ganz schön anstrengend, aber bitte sachte, ein nicht mehr ganz so junger Mann ist kein D - Zug!

Mesch, haben wir einen Zacken drauf, schnell noch die Mütze festhalten!

Mensch, haben wir einen Zacken drauf, schnell noch die Mütze festhalten!

Nach gut 7 Km haben wir uns eine Pause verdient.

Nach gut 7 Km ist eine Pause angezeigt.

Unsere Verfolger haben nun freie Bahn und wir wünschen gute Fahrt!

Unsere Verfolger haben nun freie Bahn und wir wünschen gute Fahrt in Richtung Goldberg.

Rustikale Sitzgelegen heiten finden sich immer wieder entlang der Strecke. Die Draisine wird kurzerhand vom Gleis gehoben.

Rustikale Sitzgelegenheiten finden sich immer wieder entlang der Strecke. Die Draisine wird kurzerhand vom Gleis gehoben.

Bei der Gelegenheit gleich ein wenig Kräuterkunde von Irena.

Bei der Gelegenheit gleich ein wenig Kräuterkunde.

Angelika und Wilhelm Boniakowski lauschen den Erläuterungen zu den verschieden Kräutern durch Irena Dombrowa.

Angelika und Wilhelm Boniakowski lauschen den Erläuterungen zu den verschieden Kräutern durch Irena Dombrowa.

Und schon geht es weiter.

Und schon geht`s weiter.

Irena und Jürgen genießen es sichtlich, durch die Sommerfrische Kutschiert zu werden.

Irena und Jürgen genießen es sichtlich, durch die Sommerfrische Kutschiert zu werden.

Ein Gefühl von Freiheit, fast wie im wilden Westen! Jürgen aus Bargteheide.

Ein Gefühl von Freiheit, fast wie im wilden Westen! Jürgen aus Bargteheide.

Wir haben unseren Wendepunkt erreicht.

Wir haben unseren Wendepunkt erreicht.

Wunderschön anzusehen, aber ein Trauerspiel. Die Miniermotte treibt bereits wieder ihr Unwesen mit den weiß blühenden Roßkastanien!

Wunderschön anzusehen, aber ein Trauerspiel! Die Miniermotte treibt bereits wieder ihr Unwesen mit den weiß blühenden Roßkastanien!

Auf gehts, die Retourkutsche srtet durch. Während es sich die Frauen gut gehen lassen, sind den Männern die Strapatzen im Gesicht geschrieben, aber nur für den kurzen Moment!

Auf gehts, die Retourekutsche startet durch. Während es sich die Frauen gut gehen lassen, sind den Männern die Strapatzen in`s Gesicht geschrieben, aber nur für einen kurzen Moment!

Oder sind`s die dunklen Wolken, die die Minen verfinstern!

Oder sind`s die dunklen Wolken, die ihnen die Minen verfinstern!

Der Blick geht natürlich immer mal zur Seite in den Wald, aber außer Walderdbeeren und einigen alten Sommersteinpilzen gab`s kaum etwas.n

Der Blick geht natürlich immer mal zur Seite in den Wald, aber außer Walderdbeeren und einigen alten Sommersteinpilzen gab`s kaum etwas.

Und das war´s auch schon. Eine wunderschöne Draisinen - Tour geht zu Ende und das Wetter hat auch durchgehalten!

Und das war´s auch schon. Eine wunderschöne Draisinen - Tour geht zu Ende und das Wetter hat auch durchgehalten!

Und zum Abschluß nochmal kurz bei Kaffee und Kuchen verschnaufen.

Zum Abschluß nochmal kurz Kaffee und Kuchen zum stärken.

Ein netter Mitarbeiter des Daisine - Unternehmens fotogriefierte uns dann noch in der Gruppe. Selbst Jonas, der mit einer Fußverletzung vom Artzt Gehilfen verordnet bekam, hat alles wunderbar gemeistert und konnte auch kräftig in die Pedalen treten! Karow, am 18. Juni 2016.

Ein netter Mitarbeiter des Draisine - Unternehmens fotografierte uns dann noch in der Gruppe. Selbst Jonas, der mit einer Fußverletzung vom Arzt Gehilfen verordnet bekam, hat alles wunderbar gemeistert und konnte auch kräftig in die Pedalen treten! Karow, am 18. Juni 2016.

Wann sind die Pilzfreunde wieder unterwegs – Siehe unter Termine!