Pilzausstellung mit Imbiss

17. Mai 2009 – Pilzausstellung mit Imbissangebot

Am Sonntag, dem 17. Mai 2009 gab es wieder von 10.00 – 18.00 Uhr einen Imbisstag im „Steinpilz-Wismar“, ABC Strasse 21. Unter dem Motto „Unsere Großpilze im Wandel der Jahreszeiten“ konnten sich 61 Pilzarten des Frühlings für 1.00 € angeschaut werden. Es gab frische Waffeln, Kirsch- und Rhababerkuchen und dazu eine Tasse Kaffee. Eine herzhafte Pilzsuppe nach „Art des Hauses“, pannierten Schwefelporling, Pfifferlings – Schmalzstullen sowie verschiedene Kräutersalate und manches mehr.

Der Steinpilz lädt ein.

Der Steinpilz lädt ein.

Pilzfreundin- und Kuchenbäckerin Irena in ihrem Element.

Pilzfreundin und Kuchenbäckerin Irena Dombrowa in ihrem Element.

Frischer Rhababerkuchen schmeckt lecker!

Frischer Rhababerkuchen schmeckt lecker!

01. Mai 2009 – Pilzausstellung mit Imbissangebot

  • Am Freitag, dem 01. Mai 2009, ludt die Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. und die Pilzberatungsstelle „Steinpilz-Wismar“ von 10.00 – 20.00 Uhr zu leckeren Pilzspezialitäten, Kaffee und frisch gebackenen Waffeln in die ABC Strasse 21 ein. Es konnte die Ausstellung „Unsere Großpilze im Frühling“ für 1.00 € angeschaut werden. Pilzberatung inklusive. Es waren 57 heimische Großpilzarten zu sehen.
So sehen unsere vier neuen Pilzaufsteller aus.

So sehen unsere vier neuen Pilzaufsteller aus.

Unser Fliegenpilz begrüßt die Leute freundlich.

Unser Fliegenpilz begrüßt die Leute freundlich.

Der Pilz - Gartenzwerg leuchtet den Eingang aus.

Der Pilz - Gartenzwerg leuchtet den Eingang aus.

Bücher und Infomaterial sind im Angebot.

Bücher und Infomaterial sind im Angebot.

Die Pilzausstellung am 01. Mai 2009.

Die Pilzausstellung am 01. Mai 2009.

  • Am Sonntag, dem 03. Mai 2009, gab es Waldpilzsuppe, pannierten Schwefelporling, frische Waffeln und Schürzkuchen vor dem „Steinpilz – Wismar“. Pilzberaterin Irena Dombrowa bot darüber hinaus leckeres aus frischen Kräutern. Wer wollte, konnte sich mit Pilzwürze und Trockenpilzen eindecken. Kaffee und Tee gab es natürlich auch. Die Pilzausstellung „Unsere Großpilze im Frühling“ war geöffnet und konnte für 1 € angeschaut werden. Mit fachlicher Beratung durch Reinhold Krakow versteht sich. Es gab Info – Material gratis und Pilzbücher konnten käuflich erworben werden.
Einer der neuen Steinpilz - Aufsteller.

Einer der neuen Steinpilz - Aufsteller.

Leckere Schürzkuchen sind noch warm.

Leckere Schürzkuchen sind noch warm.

Die Waldpilzsuppe ist heiss.

Die Waldpilzsuppe ist heiss.

Pilzwürze und Trockenpilze.

Pilzwürze und Trockenpilze.

Irena Dombrowa ist Pilzberaterin und Mitglied in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V. und ist die gute Seele des "Steinpilz -  Wismar". Denn wie lautet der berühmte Spruch: "Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen".

Irena Dombrowa ist Pilzberaterin und Mitglied in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V.. Sie ist die gute Seele des "Steinpilz". Denn wie lautet der berühmte Spruch doch: "Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen".

  • Am Sonntag, dem 14. Juni 2009, gab es wieder von 10.00 – 20.00 Uhr eine Pilzausstellung mit Imbissangebot im „Steinpilz – Wismar“, ABC Strasse 21. Bei frischen Waffeln, Pilzsuppe und Pilzpfanne, konnte man sich 77 heimische Großpilzarten für 1.00 € anschauen.
Das Angebot.

Das Angebot.

Die Pilzfreundinnen Inge Schellbach und Irena Dombrowa sorgten für das leibliche Wohl.

Die Pilzfreundinnen Inge Schellbach und Irena Dombrowa sorgten für das leibliche Wohl.

Die Waldpilzsuppe. Mit Hallimasch, Stockschwämmchen, Maipilzen u.a.Arten.

Die Waldpilzsuppe. .

Die Pilzpfanne.

Die Pilzpfanne.

Die Waffeln.

Die Waffeln.

Die fleißigen Helfer aus der Gruppe der Pilzfreunde Peter Kofahl und Thomas Harm.

Die fleißigen Helfer aus der Gruppe der Pilzfreunde Peter Kofahl und Thomas Harm.

Und die Pilzaustellung am 14. Juni (Ausschnitt).

Und die Pilzausstellung am 14. Juni 2009 (Ausschnitt).

  • Am Sonntag, dem 21. Juni 2009, fand in Wismar wieder der traditionelle Spittelmarkt statt. Dazu wurden im Bereich des Stadtgeschichtlichen Museum „Schabbelhaus“ und auf dem Nikoleikirchhof zahlreiche Stände mit Krimskrams und Trödel aufgebaut.  Da unser „Steinpilz“ genau im Einzugsbereich dieses Ereignisses liegt, haben wir heute wieder ein Imbissstand mit Pilzsuppe, Pilzpfanne, Kaffee und Kräutertee`s aufgebaut. Der Andrang war enorm und mit 7 fleißigen Pilzleuten der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V. kaum zu schaffen. Unsere Pilzsuppe und die Pilzpfanne waren, neben frischen Waffeln, wie immer der Renner. Wir mußten schon Zuchtchampignons nehmen, da unsere Waldpilze wie Hallimasch, Riesen Champignons und Maipilze nicht mehr ausreichten. Die Gefrierschränke sind nun leer. Jetzt müssen erst einmal wieder Pilze wachsen und gesammelt werden.

Beim traditionellen Spittelmarkt herscht immer großer Andrang.

Beim traditionellen Spittelmarkt herrscht immer großer Andrang.

Und das war auch an unserem Stand zu spüren.

Und das war auch an unserem Stand zu spüren.

Leider war unsere Maipilzpfanne schon alle. Unsere Reserven waren aufgebraucht und wir mußten auf Zuchtchampignons zurückgreifen. Eine Zwiebelpilzpfanne!

Leider war unsere Maipilzpfanne schon alle. Unsere Reserven waren aufgebraucht und wir mußten auf Zuchtchampignons zurückgreifen. Eine Zwiebelpilzpfanne!

Frischen Erdbeerkuchen gab es auch!

Frischen Erdbeerkuchen gab es auch!

Ilona Heyne von der Gruppe der Pilzfreunde mit ihrem Mann beim Waffelnbacken.

Ilona Heyne von der Gruppe der Pilzfreunde mit ihrem Mann beim Waffelnbacken.

Ausschnitt der heutigen Pilzausstellung. 21. Juni 2009.

Ausschnitt der heutigen Pilzausstellung. 21. Juni 2009.

  • Pilzausstellung mit Imbissangebot auch am 05. Juli 2009

An diesem Sonntag im Hochsommer boten wir wieder eine Pilzausstellung mit Imbiss an. 82 Großpilzarten konnten sich für 1.00 € angeschaut werden. Es gab wieder eine herzhafte Waldpilzsuppe, eine Suppe mit frischen Kräutern, frisch gebackene Waffeln sowie Spezialitäten mit Kirschen und Johannisbeeren. Der Erlös kommt wie immer dem Erhalt der traditionellen Wismarer Pilzberatungsstelle zu gute.

Und hier noch einige Bilder des heutigen Tages:

Zeitweise herrschte wieder ein reger Andrand an unserem Imbissstand.

Zeitweise herrschte wieder ein reger Andrang an unserem Imbissstand.

Neben zwei Steinpilzarten, zwei Rotkappenarten und anderen Röhrlingen konnten auch Netzstielige Hexen - Röhrlinge ausgiebig begutachtet werden.

Neben zwei Steinpilzarten, zwei Rotkappenarten und anderen Röhrlingen, konnten auch Netzstielige Hexen - Röhrlinge ausgiebig begutachtet werden.

Pilzberaterin Irena Dombrowa sorgte wieder liebevoll für das leibliche wohl.

Pilzberaterin Irena Dombrowa sorgte wieder liebevoll für das leibliche wohl.

Frische Kirschen aus dem eigenen Garten gab es auch.

Frische Kirschen aus dem eigenen Garten gab es auch.

Auf die frischen Waffeln einen Löffel Johannisbeeren. Das schmeckt lecker!

Auf die frischen Waffeln einen Löffel Johannisbeeren. Das schmeckt lecker!

Vorsicht, sonst brennt die Schürze an! Die Pilzsuppe darf nicht kalt werden.

Vorsicht, sonst brennt die Schürze an! Die Pilzsuppe darf nicht kalt werden.

  • Pilzausstellung mit Imbiss zum 4. Wismarer Pöttermarkt am 12. Juli 2009 von 10.00 – 18.00 Uhr im „Steinpilz – Wismar“
Leider sind unsere Waldpilzbestände so gut wie erschöpft. Daher müssen wir für unsere Pilzpfanne auf Zuchtpilze ausweichen.

Leider sind unsere Waldpilzbestände so gut wie erschöpft. Daher müssen wir für unsere Pilzpfanne auf Zuchtchampignons zurück greifen.

Pilzfreundin Irena Dombrowa beim Waffeln ausbacken.

Pilzfreundin Irena Dombrowa beim Waffeln ausbacken.

Die Pilzpfanne hat wieder sehr lecker geschmeckt. Ein Dankeschön an Pilzfreund Thomas Harm für die Zubereitung dieser Spezialität.

Die Pilzpfanne hat wieder sehr lecker geschmeckt. Ein Dankeschön an Pilzfreund Thomas Harm für die Zubereitung dieser Spezialität.

  • Pilzausstellung mit Imbissangebot am 26. Juli 2009

An diesem Sonntag war unsere Pilzausstellung geöffnet und es gab auch wieder eine herzhafte Pilzsuppe, bestehend aus Körnchen – Röhrlingen, Hexenröhrlingen und Champignons sowie Zutaten nach „Art des Hauses“. Frische Waffeln wurden wieder gebacken und es konnte eine Tasse Kaffee dazu getrunken werden. Zu besichtigen gab es 104 Pilzarten des Sommers.

Unser Imbissstand bei schönem Wetter am 26. Juli 2009.

Unser Imbissstand bei schönem Wetter am 26. Juli 2009.

  • Pilzausstellung mit Imbiss zum Schwedenfest

Anlässlich des 10. Schwedenfestes in der Hansestadt Wismar gab es heute wieder einen Imbisstag im „Steinpilz“. Die traditionelle Pilzsuppe und Pilzpfanne stand wieder auf dem Speiseplan. Außerdem gab es eine Kräutersuppe, frische Waffeln und Kaffee sowie Kräutertee. 77 Großpilzarten konnten besichtigt werden.

Auch liebevoll gefertigte Möhrenpilzchen gab es als Beilage.

Auch liebevoll gefertigte Möhrenpilzchen gab es wieder als Beilage.

Plötzlich wurden wir von den schwedischen Truppen umlagert.

Plötzlich stattete uns das preußische Garderegiment "Die langen Kerle" einen Besuch ab.

Aber sie kamen in friedlicher Absicht und stellten sich zu Ehren unserer guten Seele und fleißigen Pilzköchin Irena in Ehrenposition. Vielen Dank! 23.08.2009.

Leider kamen sie aber zu spät, denn die Schweden hatten in Wismar an diesem Wochende bereits zum 10. male ihre Zelte aufgeschlagen. In ihrer Mitte sehen wir unsere gute Seele und fleißige Pilzköchin Irena Dombrowa. Vielen Dank für den Ehrenbesuch und alles gute für die Zukunft wünscht der Steinpilz- Wismar den "Langen Kerlen" aus Preußen. 23.08.2009.

  • Pilzausstellung mit Imbissangebot zum Hansefest am 06. September 2009

An diesem herbstlichen Wochenende feierte Wismar das Hansefest. Wir beteiligten uns daran mit der Öffnung unserer Pilzausstellung. Es gab zur Stärkung wieder die berühmte Waldpilzsuppe, frische Waffeln, Pflaumenkuchen und Kaffee. In der Ausstellung konnte man sich einen Überblick über das momentane Pilzwachstum verschaffen. Die Besichtigung kostete wie immer 1.00 €.

Das heutige Team: Bärbel Wirth, Thomas Harm, Peter Kofahl, Hans - Jürgen Wilsch.

Das heutige Team: Bärbel Wirth, Thomas Harm, Peter Kofahl, Hans - Jürgen Wilsch.

Es gab den Kuchen der Saison: hausgemachten Pflaumenkuchen.

Es gab den Kuchen der Saison: hausgebackenen Pflaumenkuchen.

Die Ausstellung informierte über das momentane Pilzaufkommen. Thomas Harm im Gespräch mit interessierten Besuchern.

Die Ausstellung informierte über das momentane Pilzaufkommen. Thomas Harm im Gespräch mit interessierten Besuchern.