Weihnachtlicher Jahresabschluss

14. Dezember 2013 – Weihnachtsfeier der Pilzfreunde

Weinhnachtsfeier der Pilzfreunde in Keez

Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. – Gruppe der Pilzfreunde

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und wir blickten in gemütlicher Runde auf das vergangene bei Glühwein, Weihnachtsgebäck und natürlich auch Pilzgerichten mit S und Z zurück.

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und wir blickten in gemütlicher Runde auf das vergangene bei Glühwein, Pils, Weihnachtsgebäck und natürlich auch Pilzgerichten zurück.

Am Sonnabend, dem 14. Dezember 2013, hatte die Gruppe der Pilzfreunde innerhalb der Gemeinnützige Gesellschaft Wismar e.V. wieder zum vorweihnachtlichen Jahresausklang nach Keez, bei Brüel, Dorfstraße 1a, sehr herzlich eingeladen. Das Grundstück liegt genau an der B 104 zwischen Schwerin und Sternberg (Keezer Schmiede). Der Tisch war für alle wieder reichlich gedeckt. Es gab zum 2. mal in Folge einen kurzweiligen, satirischen, aber auch anrührenden Jahresrückblick von Ulrich Klein. Im Anschluss schauten wir uns in gemütlicher Runde Bilder der vergangenen, recht guten Pilzsaison, an. Begonnen hatten wir gegen 18.00 Uhr und das Ende war wie immer nach hinten offen. Es hatten sich auch diesesmal wieder, wie schon in den Vorjahren, an die 30 Pilz- und Kräuterfreunde aus Wismar, Schwerin, Bützow, Graal – Müritz, Klütz, Greven, Bad Kleinen, Bobitz, von der Insel Poel und Keez eingefunden. Ehrengäste waren der Adalbert Ricken Preisträger Benno Westphal, der Pilzsachverständige Klaus Warning, der Raritätenjäger Andreas Okrent und unser Referent Urich Klein, dem ich an dieser Stelle nochmals ganz besonders Danken möchte für seinen interessanten Jahresrückblick.

Unser Seminar und Schulungsraum in Keez war festlich hergerichtet und erwartete seine Gäste.

Unser Seminar und Schulungsraum in Keez war festlich hergerichtet und erwartete seine Gäste.

Nach dem alle Gäste eingetrpffen waren eröffnete Jonas mit einem kleinen Musikstück und einen rührenden Gedicht unsere kleine Weihnachtsfeier.

Nach dem alle Pilz- und Kräuterfreunde eingetroffen waren, eröffnete Jonas mit einem kleinen Musikstück und einem anrührenden Gedicht unsere kleine Weihnachtsfeier.

Pilz- und Kräuterfreunde aus Wismar, Bützow, Graal - Müritz und Schwerin. Unser Seminarraum war wieder bis auf den letzten Platz gefüllt.

Pilz- und Kräuterfreunde aus Wismar, Bützow, Graal - Müritz und Schwerin. Unser Seminarraum war wieder bis auf den letzten Platz gefüllt.

Zunächst gab es weieder ein leckeres Abendbrot mit Steinpilzsuppe und gebratenen Edelreizkern, Pilzbouletten, Kartoffel- und Kräutersalat, Wiener Würstchen und einiges mehr. Es war für jeden Geschmack etwas dabei!

Zunächst gab es ein leckeres Abendbrot mit Steinpilzsuppe und gebratenen Edelreizkern, Pilzbouletten, Kartoffel- und Kräutersalat, Wiener Würstchen und einiges mehr. Es war für jeden Geschmack etwas dabei!

Nach dem ausgiebigen Abendbrot begann dann der Vortrag von Ulrich Klein, der unter dem Motto stand Gemeinsam

Nach dem ausgiebigen Abendmahl begann dann Ulrich Klein´s Jahresrückblick, der unter dem Motto stand: "Gemeinsame Freunde mit und durch die Pilze".

Hier sehen wir in der Bildmitte Benno Westphal. Er hat sein Leben ganz der Kartierung unserer heimischen Pilzflora verschrieben. Mit seiner unbezahlbaren Arbeit wird er der Nachwelt ein großes Erbe hinterlassen, dass dessen Wert wohl leider erst von späteren Generationen von Mykologen voll erfast werden kann.

Hier sehen wir in der Bildmitte Adalbert Ricken Preisträger Benno Westphal. Er hat sein Leben voll und ganz der Kartierung unserer heimischen Pilzflora verschrieben. Mit seiner unbezahlbaren Arbeit wird er der Nachwelt ein großes Erbe hinterlassen, dessen Wert wohl erst spätere Generationen von Mykologen zu würdigen wissen werden. Mehr als Hartz VI hat man für ihn leider auch nicht übrig! Ich finde, es ist ein Skandal, wie man in der heutigen Zeit mit solchen Kapazitäten umgeht!

Hier sehen wir in der Bildmitte Ulrich Klein bei seinem heiteren Jahresabschluß.

Ulrich Klein in der Bildmitte während seines heiteren Jahresabschlusses.

Natürlich Dankte ich Ulrich für die viele Mühe und Zeit, die er wieder ans Bein gebunden hatte um uns nochmals durch das zu Ende gehende Pilzjahr

"Danke, lieber Ulrich, für die viele Mühe und Zeit, die du wieder an `s Bein gebunden hast, um mit uns nochmals einen kleinen, zurückblickenden Streifzug durch das zu Ende gehende Pilzjahr zu unternehmen. Natürlich auch im Namen aller Anwesenden. Ich überreiche dir dafür ein kleines, aber liebevoll gestaltetes Adventsgesteck aus eigener Produktion."

Zum Abschluss seines Vortrages gab es dann noch vier besinnliche Minuten mit vier wunderbaren Wünschen, die wohl den Nagel auf voll auf den Kopf b.z.w. auf die Kerzen trifft, was für uns alle wohl das wichtigste in unserem Leben, nicht nur fürs kommende Jahr sein sollte.

Zum Abschluss seines Vortrages gab es dann noch vier besinnliche Minuten mit vier wunderbaren Wünschen, die wohl nicht nur in der Weihnachtszeit die wichtigsten in unserem Leben sein sollten. Ergänzenderweise könnte man noch Gesundheit hinzufügen, aber im Advent sind leider nur 4 Kerzen vorgesehen.

In diesem Sinne auch allen anderen Pilzfreunden in nah und fern eine besinnliche und friedliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das hoffentlich pilzreiche Jahr 2014.

Besonderen Dank auch denen, die mit einer kleinen Aufmerksamkeit oder Spende den Steinpilz – Wismar unterstützten!