Petri Heil und allzeit guten Fang!

Februar/März 2014 – 2 Lehrgänge zum Fischereischein

 Erfolgreiche Fischereischeinlehrgänge

Konzentration und angestrengtes Überlegen. Am Sonnabend, dem 29. März 2014 war es wieder soweit. Ab 11.00 Uhr wurde es in unserem Schulungsraum in Keez ernst. Nun stellte sich heraus, wer an den zurückliegenden Schulungstagen gut aufgepaßt hat. Es waren sehr viele Kinder, aber Kursleiterin Irena Dombrowa wird niemand hängen gelassen. Ob es wohl alle schaffen werden und den Angelschein anschließend in Empfang nehmen dürfen?

Konzentration und angestrengtes Überlegen. Am Sonnabend, dem 29. März 2014, war es wieder soweit. Ab 11.00 Uhr wurde es in unserem Schulungsraum in Keez nicht nur eng, sondern auch ernst. Nun stellte sich heraus, wer an den zurückliegenden Lehrgangstagen gut aufgepaßt hat. Es waren diesesmal sehr viele Kinder dabei, aber bei Kursleiterin Irena Dombrowa wird niemand hängen gelassen, so dass auch die Jüngsten beste Chancen haben die Prüfung zu bestehen. Ob es wohl auch diesesmal alle schaffen werden und den Angelschein anschließend in Empfang nehmen dürfen?

 Die ersten beiden Lehrgänge zum Erwerb des Fischereischeins auf Lebenszeit, im Jahr 2014, führten wir im Februar und März in Keez und Banzkow durch. Unser Schulungsobjekt in Keez liegt direkt an der B 104 (Keezer Schmiede), also nicht im eigentlichen Dorf Keez!

Die Lehrgangszeiten in Keez waren:

Sonnabend, den 08.02.2014 von 10.00 – 16.00 Uhr

Sonntag, den 09.02.2014 von 10.00 – 16.00 Uhr

Sonnabend, den 15.02.2014 von 10.00 – 16.00 Uhr

Sonntag, den 16.02.2014 von 10.00 – 16.00 Uhr

Gleich im Anschluß startete noch ein zweiter Lehrgang in Banzkow, den ebenfalls Irena Dombrowa leitete. Deshalb wurde es aus organisatorischen Gründen notwendig, den ursprünglich anberaumten Prüfungstermin des ersten Lehrganges etwas nach hinter zu verschieben, um ihn mit den Teilnehmern des 2. Kurses zusammen legen zu können. 

Am 29. März 2014 um 11.00 Uhr war es dann für alle 35 Teilnehmer beider Lehrgänge endlich soweit. Im Beisein von Ordnungsamtsleiter Herrn Meier aus Sternberg, der die Prüfung abnahm, wurde es schließlich ernst. 

Und was soll man weiter sagen außer herzlichst zu Gratulieren. Alle 35 Teilnehmer, auch der kleinste und Jüngste, haben es mal wieder geschaft. Da war natürlich große Freunde angesagt und alle bedanken sich noch mals herlichst bei ihrer Lehrmeisterin Irena Dombrowa, rechts vorne in blauer Kleidung. Wir wünschen allzeit guten Fang und sagen Petri Heil!

Und was soll man weiter sagen oder schreiben, außer herzlichst zu Gratulieren. Alle 35 Teilnehmer, auch der kleinste und Jüngste, haben es mal wieder geschaft! Da war natürlich große Freunde angesagt und alle bedankten sich nochmals herzlich bei ihrer Lehrmeisterin, Frau Irena Dombrowa, rechts vorne in blauer Kleidung. Wir wünschen allzeit guten Fang und sagen Petri Heil!

Anmeldungen zu weiteren Lehrgängen, können zu jeder Zeit schriftlich oder per E – Mail erfolgen.

Die Anmeldungen müssen den Vor- und Familiennamen, das Geburtsdatum und wo geboren sowie die aktuelle Anschrift mit Telefon- oder Handy – Nummer enthalten. Nach Möglichkeit mit Datum und Unterschrift.

Achtung! Um Unkorrektheiten bei der Ausstellung des Fischereischeins durch die Behörde zu vermeiden, wird darum gebeten, eine Kopie der Geburtsurkunde oder des Personalausweises beizufügen b.z.w. zu Beginn des Lehrganges mitzubringen.

Schriftliche Anmeldungen unter folgender Adresse: Irena Dombrowa, Dorfstraße 1a, 19412 Keez.

E – Mail: steinpilz.wismar@t-online.de

Anfragen unter Telefon: 03841/228917 oder 01727339226

Die Lehrgangskosten + Prüfungsgebühr belaufen sich auf 65,00 € für Kinder unter 14 Jahren. Ab dem 15. Geburtstag auf insgesamt 85,00 €.

Übungsunterlagen können käuflich erworben werden.

Wann ist der nächste Lehrgang geplant? – Siehe unter Termine!